letzte Aktualisierung: 25. September 2021   Besucher: 1389   Zugriffe: 7212 Kontakt  |  Datenschutz  |  Links  |  Sitemap  |  Impressum
Veranstaltungen

Les Epesses


 Monats-Notizen für das Jahr 2004
Bitte wählen Sie ein Jahr: 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021


© Ortsnotizen Wasserturmbote 168. Ausgabe Dezember 2004

  • Am 29.November eröffnete die Volksbank Liebertwolkwitz in der Muldentalstraße 66 nach umfangreichen Umbauarbeiten wieder ihre Geschäftsräume für ihre Kundschaft.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 167. Ausgabe November 2004



© Ortsnotizen Wasserturmbote 166. Ausgabe Oktober 2004

  • Gleich an zwei Tagen hintereinander mussten unsere Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zur Brandbekämpfung ausrücken. Am 5. September galt es einen Brand im ehemaligen Heizwerk zu löschen. Einen Tag später, am 6. September bekämpften sie mehrere Brandherde auf dem Gelände der ehemaligen Ziegelei am Ostende
  • Zum wiederholten Male waren in den letzten Monaten die Einfamilienhäuser in der neuen Siedlung hinter der Badeanlage (im Bereich der Theodor-Voigt- /Calovstraße) Ziel von Einbrechern, die es speziell auf Schmuck und diverse Wertgegenstände abgesehen hatten.
  • Aufmerksame Bürger aus der Jahnstraße beobachteten am späten Nachmittag des 15. September einen jungen Mann beim Einbruch in einen PKW. Sie alarmierten sofort die Polizei, die den Täter dingfest machen konnte.
  • Am Freitag, dem 17. September waren die Anwohner in der Nähe der Straße An der Eisenbahn / Getreidegasse für Stunden ohne Wasser und mussten über einen Wasserwagen als Notbehelf versorgt werden. Grund hierfür war ein größerer Wasserrohrbruch in Höhe der ehem. Gaststätte "Einheit". Die Straße An der Eisenbahn blieb bis zur Behebung der Schäden gesperrt.
  • Eine ehemalige Liebertwolkwitzerin, Angelika Bauer, eröffnet am 2. Oktober in der Teichmannstraße 15 ein Bestattungshaus.
  • Mit einem Festwochenende vom 8. bis 10. Oktober begeht der Posaunenchor der Kirchgemeinde Liebertwolkwitz sein diesjähriges Jubiläum, ein umfangreiches Programm einschließlich Festgottesdienst erwartet die Gäste an diesen Tagen. Die Redaktion des WtB gratuliert herzlichst und wünscht dem Orchester weiterhin viel Erfolg

© Ortsnotizen Wasserturmbote 165. Ausgabe September 2004

  • Bei einer Kollision zwischen einem Gemüselaster und einem Kiestransporter im Kreuzungsbereich "Schwarzes Roß" am 2. August gegen 4.30 Uhr schleuderte das große Gemüsefahrzeug quer über die Fahrbahn, riss das Wartehäuschen und den Fahrkartenautomaten um und verlor einen Großteil seiner Ladung. Der frühe Zeitpunkt des Unfallgeschehens verhinderte mit höchster Wahrscheinlichkeit größere Personen- und Sachschäden. Wegen den Aufräumarbeiten blieb die Hauptverkehrsstraße über 7 Stunden gesperrt.     » Für Fotos hier klicken. «
  • Brot, Brötchen, Kuchen und weitere diverse Backwaren können die Kunden aus der mittleren Muldentalstraße und Umgebung jetzt unmittelbar vor "ihrer Nase" kaufen. Am 16. August eröffnete die Bäckerei Eßrich im Grundstück Nr. 61 eine neue Filiale.
  • Die Arbeiten zur Erneuerung der Eisenbahnbrücke an der Holzhausener Straße einschließlich Erweiterung der Durchfahrtshöhe (durch Vertiefen der Straßenlage) sind im vollen Gange.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 164. Ausgabe August 2004

  • Viele Bürger aus Liebertwolkwitz und Holzhausen nutzten die im Bürgeramt ausgelegten Unterlagen zum Flächennutzungsplan für den Leipziger Südosten und die vom Stadtplanungsamt durchgeführte Beratung am 1. Juli 19.00 Uhr in der Aula der Mittelschule, um sich über die Weiterentwicklung in diesem Gebiet zu informieren.
  • Die Feuerwehr musste am Abend des 8. Juli in der Güldengossaer Straße in einem leeren Gebäude einen Brand löschen. Die Brandursache ist uns nicht bekannt.
  • Am 10. Juli kollidierte ein PKW (der mit hoher Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich am "Schwarzen Roß" einfuhr) mit mehreren Fahrzeugen und blieb letztlich auf dem Dach liegen. Es entstand Blechschaden, Personenschaden war glücklicherweise nicht zu verzeichnen.
  • Das Bettenhaus Kowol aus der Töpferstraße begeht am 2. August sein 15-jähriges Geschäftsjubiläum. Der Wasserturmbote gratuliert dazu recht herzlich und wünscht allzeit zufriedene Kundschaft.
  • Da die Nachfrage nach Tauschmöglichkeiten der PINs, welche bisher zu den Heimatfesten verkauft wurden, sehr groß ist, bietet der Heimatverein Interessenten an, sich diesbezüglich an den Vorsitzenden, Herrn Geistert, zu wenden !

© Ortsnotizen Wasserturmbote 163. Ausgabe Juli 2004

  • Lange Schlangen bildeten sich in beide Richtungen der Muldentalstraße in Höhe der Einmündung der Straße am Wasserturm (vor Schlecker) gegen 10.00 Uhr morgens am 27. Mai. Grund war der Crash zweier Pkw. Zum Glück war "nur" Blechschaden zu verzeichnen.
  • Zum 1. Liebertwolkwitzer Walking-Tag fanden sich Interessierte vor dem Gesundheits-und Wellnessclub Badeanstalt am 5.6. früh 10.00 Uhr ein. In eimem reichhaltigen Programm vom Venencheck, Körperfettanalyse bis hin zum Walken für Einsteiger wurde bis gegen 14.00 Uhr alles zum Thema "Venen" behandelt. Organisatoren dieser Aktion waren das Sanitätshaus Rainer Vogel aus der Muldentalstraße und die Betreiber der Liebertwolkwitzer Badeanstalt in Zusammenarbeit mit der Aok und der Fa. Medi.
  • Ganz Wolks war am Sonntag, den 06. Juni bei prima Sommerwetter auf den Beinen - Längs der Muldentalstraße erwartete man die Radrennfahrer der "Deutschlandtour" auf der Durchfahrt nach Leipzig. Gegen 14.00 Uhr passierten dann die "Ritter der Landstraße" unseren Ort unter großem Beifall der begeisterten Zuschauer.» Für Fotos hier klicken. «
  • Mit einem bunten Programm von Kabarett bis Modenschau lud das Fotohaus S. Fischer am 10. Juni ab 19.30 Uhr zu einem Kult-Abend ins Atelier in die Muldentalstraße 2b. Außer vorgenannten Vorführungen war auch an das leibliche Wohl gedacht und dem Wunsch nach Porträtaufnahmen wurde gern entsprochen.
  • Nach einem spektakulären Spiel besiegte am Sonntag, den 20. Juni unsere 1. Herrenmannschaft die Mölkauer Elf mit 3:1 und wurde Stadt-Pokalsieger 2004. Herzlichen Glückwunsch auch vom WTB.
  • Zum 10jährigen Geschäftsjubiläum gratulieren wir dem Blumengeschäft Fam. Theisinger aus der Muldentalstraße ganz herzlich und wünschen weiterhin zufriedene Kundschaft.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 162. Ausgabe Juni 2004

  • Zu einem Auffahrunfall infolge Nichtbeachtung der Vorfahrt, kam es am Montag, den 26.04. auf der Muldenthalstraße in Höhe der Einmündung in die Brunnenstraße. Vier Pkw waren darin verwickelt. Zum Glück gab es nur Blechschaden.
  • Die Puppenbühne Rabatz erfreute die kleinen Wolkser am 11. Mai nachmittags mit ihren Hohnsteiner Kasperpuppen und dem Märchen "Rotkäppchen".
  • Am Freitag, dem 14. Mai 2004 lud die Ortsvorsteherin, Frau Karin Kwetkus, zu einer Beratung zu anstehenden Problemen betreffs der Nutzung und Förderung der Liebertwolkwitzer Museumsscheune ein.
  • Im Gewerbegebiet Wachau wird der diesjährige Wolkser Skiroller/Inlinerlauf und 3. Globus-Cup von dem SV Liebertwolkwitz e.V. Abt. Ski am 13.6.04 durchgeführt. Beginn ist 9.30 Uhr mit den Skirollern.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 161. Ausgabe Mai 2004

  • Aus Gründen der Straßenerneuerung im Teilabschnitt vor der Einmündung Busschleife bis An der Trift bleibt die Störmthaler Straße in diesem Bereich bis voraussichtlich Ende August gesperrt. Der Zugang zum Kondi-Markt ist bis auf weiteres gewährleistet.
  • In Vorbereitung auf das diesjährige Heimatfest lud der Heimatverein am 19. April um 19.00 Uhr die Vertreter der örtlichen Vereine, Betriebe und anderer Institutionen zur ersten Arbeitsbesprechung ins Vereinshaus ein.
  • In Ehrung von Herrn Rolf Große, Dipl. Geologe und ehemaliger stellv. Bürgermeister, wurde am 26. April am Quellstein vor dem Angerteich im Beisein von Angehörigen sowie der Ortsvorsteherin Karin Kwekus und von Mitgliedern des Heimatvereins eine Gedenktafel eingeweiht.
  • "Zirkusluft schnuppern" durften die Wolkser am 22. und 23, April. Der Zirkus "Trumpf" gab an vorgenannten Terminen jeweils nachmittags 17,00 Uhr Vorstellungen. Viel Freude hatten die Kleinen noch anschließend beim Ponyreiten!
  • Über die kulturellen Höhepunkte im Monat April: 12. Maibaumsetzen mit Tauziehen und 8. Museumsfest am 30. April in der Museumsscheune und Musikalischer Frühschoppen am 1. Mai mit dem Orchester Liebertwolkwitz können wir aus Gründen des festgelegten Redaktionsschlusses erst in der nächsten Ausgabe berichten.
  • Das gefällt uns:
    Für modebewusste Wolkser ist es schon Tradition geworden, dass das Modelhaus Wilke in der Muldentalstraße in Abständen für Interessierte Kunden seine Waren öffentlich vorbestellt So konnten wir auch wieder am 27, März anlässlich einer kleinen Modenschau - vorgeführt von einheimischen weiblichen und männlichen Models - eine Palette des Angebotes der Saison bewundern und dies oder jenes Stück gleich vor Ort erwerben.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 160. Ausgabe April 2004

  • Vom 10. bis 19. März besuchte eine Gruppe von 35 französischen Austauschschülern aus der Gegend unserer Partnergemeinde Les Epesses die Liebertwolkwitzer Mittelschule. Ein umfangreiches Programm war für die Zeit des Aufenthaltes für sie erstellt worden. Die Unterbringung erfolgte in Gastfamilien. In der Zeit vorn 1. bis 11. Juni wird eine Gruppe von deutschen Schülern zum Gegenbesuch nach Frankreich reisen.
  • Der Skiverein Liebertwolkwitz plant in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehrauch in diesem Jahr wieder ein großes Osterfeuer auf der Kuhweide, soll vorn 10. zum 11. März stattfinden. Beginn: 20.00 Uhr
  • Wie bei jedem großen Bauvorhaben kann man zwar den geplanten zeitlichen Bauabschluss voraussagen - ob es dann klappt, zeigt sich erst, wenn alles perfekt ist, Das wissen wir auch von dem Abschluss der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Leipzig-Chemnitz nicht 100%ig Wie wir (jedoch nicht ganz offiziell) hörten, rechnet man in Herbst mit der Wiederaufnahme des Bahnbetriebes. Ab dann sollen auf dem neuen Schienennetz sogenannte Neigetechnikzüge mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h n einer Fahrzeit von 52 Min. auf dieser Strecke verkehren. Zur Zeit ist man noch mit der Überholung der Bahnübergänge und deren Ausstattung mit moderner Technik beschäftigt d . h. alle mit Signallicht und Halbschranke. Übergang Naunhofer Landstraße wurde bereits geöffnet, leider fallen den auch die Arbeitsplätze der Stellwerke zum Opfer denn die, Züge fahren über Kontakte und die Schranken öffnen Lind schließen somit automatisch. Die Renovierung des Bahnhofes Liebertwolkwitz ist 2 Bahnsteige verkürzt und baulich so gestaltet, dass auch Rollstuhlfahrer bequem in den Zug gelangen können, Günstig auswirken wird sich Fertigstellung der Strecke nach Leipzig) führt die Wolkser die Fahrt von hier bis zum Leipziger Hauptbahnhof So kann man mit der Straßenbahnfahrkarte (1 Stundenkarte) schnell und ohne Umsteigen in die Stadt gelangen. Hoffen wir, dass die geplante Freigabe im Herbst erfolgt.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 159. Ausgabe März 2004

  • Zur diesjährigen Haus-Garten-Freizeitmesse in Leipzig, weiche vom 14. bis 22.02.04 stattfand, waren auch Gewerbetreibende aus unserer Partnergemeinde Les Epesses mit einem Ausstellungsstand vertreten. In ihrer Begleitung reisten auch mehrere Mitglieder des französischen Freundschaftsvereins an, die bei Liebertwolkwitzern Unterkunft fanden.
  • In der letzten Februarwoche nutzten die Wolkser gerne das Angebot des Sanitätshauses Vogel (Pächter Frank Matthies) in der Muldentalstraße 40 zur kostenlosen Aktion "Blutdruckmessung".
  • Der Stromversorger "envia " hatte gleich zu Beginn des Monats Februar in Liebertwolkwitz seine Monteure zur Reparatur der defekten Hauptleitung schicken müssen, diese beseitigten in der Nacht zum 01.02. unter Flutlicht im Gartenbogen einen größeren Schaden. Ein paar Tage später (ebenfalls zur Nachtzeit) am 06.02. in Höhe der Bäckerei Eßrich in der Teichmannstraße waren aus gleichem Grund Bagger und Reparaturtrupp zugange.
  • Die Seitenstraße (sieht schon aus wie ein Fleckenteppich) wurde auch wieder einmal aufgerissen. In Höhe des Grundstückes Nr. 36 waren am 11.02.02. Arbeiter der Wasserwirtschaft mit Reparaturarbeiten beschäftigt.
  • Das Zusammentreffen zweier Jubiläen konnte die Fa. Holzbau W.-D. Schmidt aus der Muldentalstraße 66 im Februar 2004 feiern: das 55jährige Firmenjubiläum (in der zweiten Generation) und den 55. Geburtstag des Seniorchefs! Der WTB gratuliert dazu ganz herzlich und wünscht den "Jubilaren" Glück und Erfolg!
  • Die Mittelschule Liebertwolkwitz lädt auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Tag der offenen Tür" ein. Dieser wird am 06. März ab 10.00 Uhr für alle interessierten Bürger stattfinden.
  • Ein Vertreter des Olympia-Beauftragten Herrn Lütke-Daldrup, wird anlässlich der Mitgliederversammlung des Heimatvereins Liebertwolkwitz e.V. am 06. März in den Räumen der AWO Ausführungen zum Thema "Olympia-Vorbereitung der Stadt Leipzig" machen.
  • Das diesjährige Schlachtfest des Heimatvereins findet an vorgenanntem Ort und Tag nach der Mitgliederversammlung statt.
  • Das gefällt uns:
    Seit Jahresbeginn beschäftigen sich bereits wieder der Vorstand und die Aktiven des Heimatvereins mit der Vorbereitung des diesjährigen Heimatfestes (vom 02. bis 04. Juli ). Wie wir erfuhren, ist erstmals auch geplant die beste Darstellung vom großen Festumzug (Wagen, Gruppe, Person etc.) auszuwählen und zu prämieren. Also: Es ist noch Zeit genug, sich etwas besonders Originelles auszudenken und zu gestalten!!!

© Ortsnotizen Wasserturmbote 158. Ausgabe Februar 2004

  • Die Liebertwolkwitzer Bürger nutzten die Einladung zum Tag der offenen Tür und besuchten am 10. Januar die Fahrschule Günter Schmidt im Schulungsbüro in der Kirchstraße 12. Wir nehmen diese Mitteilung auch zum Anlass, der Fahrschule Schmidt zum 10jährigen Jubiläum ganz herzlich zu gratulieren und wünschen allzeit "erfolgreiche" Fahrschüler!
  • Die Pächter der Gaststätte "Fortschritt" in dem gleichnamigen Gartenverein feierten ebenfalls das 10jährige Geschäftsjubiläum - auch dazu unsererseits herzliche Glückwünsche!
  • Die Praxisräume der Physiotherapie Jankowski waren ebenfalls zu einem Tag der offenen Tür und zwar am 11. Januar für interessierte Besucher geöffnet.
  • In der ersten Woche diesen Jahres bekamen die künftigen Mieter des "Hauses für betreutes Wohnen der AWO" in der Leibnizstr. 6/8 die Schlüssel für Ihre Mietbereiche ausgehändigt, dass somit dem Einzug nichts mehr im Wege steht.
  • Märchenhafte Zeiten bietet der Dösener Carneval Club e.V. zu seinen Veranstaltungen am 14./20. und 21. Februar abends in der Scheune.
  • Das gefällt uns:
    Den Erlös aus ihrer privaten Handarbeitsspendenaktion in Höhe von sage und schreibe 370,00 Euro (wir berichteten in der Nachlese zum Weihnachtsfest im letzten WTB) übergab Frau Monika Große der Grundschule Liebertwolkwitz. Ein herzliches Dankeschön für diese großartige Leistung.

© Ortsnotizen Wasserturmbote 157. Ausgabe Januar 2004

  • Neues Outfit - neuer Chef - neuer Name: Am 29. November eröffnete der Junior-Chef Rene Topp des Friseursalons in der Seitenstraße 27 seinen Salon "Schnittpunkt."
  • Im Geschäftshaus Muldentalstraße 97 eröffnete Frau K. Mahn eine physiotherapeutische Praxis.
  • Abgerissen und beräumt wurden die baufälligen Grundstücke in der Teichmannstraße 28 und in der Alten Tauchaer Straße 9.
  • Umgezogen ist die Quelle-Agentur Geipel - seit einigen Wochen werden die Kunden im ehemaligen Obst-Gemüse- Fisch -Geschäft der Fam. Schulz in der Bahnhofsallee betreut.


Bitte wählen Sie ein Jahr: 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021